Einwohner / Wirtschaft - HP_KFG

Kultur Förderverein Gadmental .
Kultur Förderverein Gadmental
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einwohner / Wirtschaft

Gadmen
Bevölkerung
        Jahr  Einwohner
1764 354
1834 720
1850 739
1880 759
1900 672
1930 434
1950 485
1960 510
1970 482
1980 363
1990 301
2000 272
2010 232
2012 236
Wirtschaft
Das Gadmental lebt von der Landwirtschaft, den Wasserkraftwerken und dem Tourismus.
Im Sommer lädt das Tal zum Wandern, Klettern und Erholen ein.
Im Winter locken die Langlaufläupe, der Familienskilift und das Skitouren im Sustengebiet die Besucher an.


Restaurationen, Gasthäuser und Geschäfte im Gadmental
Restaurant Pension Terrasse Sustenstrasse 55 3863 Gadmen
Restaurant Titlis Fuhren 3863 Gadmen

Das Landwirtschaftliche Angebot besteht aus einheimischen Produkten:
Alpkäse, Hobelkäse, Mutschli und Geisskäse
Wurst und Trockenfleisch von Rind, Schaf und Geiss
Honig und Konfitüren
Sirup und Liqueure
Teekräuter

Energie, Wasserkraft  (Quelle: Grimselstrom Innnertkirchen, 1.Nov. 2007)

Kraftwerk Fuhren
Das Kraftwerk Fuhren ist das oberste Kraftwerk im Einzugsgebiet Susten / Gadmental. Es
wurde von 1958 bis 1960 erbaut. Fuhren ist ein wichtiges Kraftwerk für die Regelung des
Wasserhaushaltes zwischen dem Gadmental und dem Aaretal. Mit diesem Kraftwerk kann man überschüssiges
Wasser aus dem Gadmental in Richtung Trift verschieben, wo es dann über die
Handeck, im Aaretal, weiter in den Räterichsbodensee gepumpt wird.

Kraftwerk Hopflauenen
Das Kraftwerk Hopflauenen im Gadmental wurde von 1962 bis 1967 gebaut. In dieser Zentrale
stehen zwei Maschinengruppen. Eine, die das Wasser nutzt, das von der Trift kommt
und eine zweite für das Wasser aus dem Ausgleichsbecken Leimboden (Gental).

aufdatiert am 25.10.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü