Topographie & Gemeindegrenze - HP_KFG

Kultur Förderverein Gadmental
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Topographie & Gemeindegrenze

Gadmen
Die Topographie Gadmens

Mit einer Fläche von 117 km2 war Gadmen dreimal so gross wie der Kanton Basel-Stadt. 64% der Fläche war unfruchtbar.
Der Tiefste Punkt befand sich im Gadmerwasser bei Hopflauenen ca. 830 m.ü.M. und der höchste Punkt das Sustenhorn mit 3505 m.ü.M..


Gemeindegrenze

Beim Schwybogen unterhalb der gesprengten Fluh auf dem Unterflieli, wenige Meter nach der Abzweigung Richtung Engstlen querte die Gemeindegrenze mit dem Marchstein an der neuen Sustenstrasse 847 m.ü.M. und das Gadmerwasser, welches mit rund 830 m.ü.M. der tiefste Punk der Gemeinde bildete.
Von da verlief die Grenze, teilweise den Liegenschaftsgrenzen entlang, über Sonnseite, durch den Mattenschleif, vor der Talenhütte hinauf auf die Ortfluh auf 1509 m.ü.M.. Weiter führte die Grenze der Schneeschmelze nach, über die Achtelsassgrätli, Sättelisteckli 2178 m.ü.M., Sätteli 2116 m.ü.M.,Tällistock 2579 m.ü.M., Gadmerflüö, Mähren 2970 m.ü.M., Pfaffenhüöt, Wendenstöcke 3042 m.ü.M., bis auf den Riessend Nollen. Diese Grenze, welche die Gemeinden Gadmen und Innertkirchen trennte verschwand mit der Fusion am 1. Januar 2014.

Der Riessend Nollen 2964 m.ü.M., bildet den Grenzpunkt zwischen Engelberg, Kanton Obwalden und dem Kanton Bern. Die Kantons- und Gemeindegrenze verläuft über die Schneeschmelze (Wasserscheide) via Titlis 3238 m.ü.M., Wendenjoch 2582 m.ü.M., zum Grassen 2946 m.ü.M.. Wo sich der Drei-Kantone-Grenzpunkt Bern, Obwalden und Uri befindet.
Vom Grassengipfel an grenzte Gadmen an den Kanton Uri. Die Grenze führt über, Wasenhorn oder Fünffingerstock 2932 m.ü.M., Wendenhorn 3023 m.ü.M., Fünffingerstöck 2971 m.ü.M., Sustenlochspitz, Heubergjoch,  Sustenpass 2260 m.ü.M., Sustenspitz 2931 m.ü.M., Chli Sustenhorn 3309 m.ü.M., Sustenhorn 3503 m.ü.M., Vord. Sustenlimihorn 3316 m.ü.M., Sustenlimi 3089 m.ü.M., Rotstock 3183 m.ü.M., Gwächtenhorn 3420 m.ü.M., die Tierberglimi oder Chelenlücke 3202 m.ü.M., Mittler Tierberg 3309 m.ü.M., Hinter Tierberg 3445 m.ü.M., Maasplanggstock 3401 m.ü.M. über die Schneeschmelze bis rund 750 Meter vor den Wysse Nollen Gipfel, wo sich der Grenzpunkt Bern, Uri Wallis befindet.
Über Wysse Nollen, 3398 m.ü.M. verlief die Grenze zwischen Gadmen und dem Kanton Wallis über Obri Triftlimi 3278 m.ü.M., Limistock 3183 m.ü.M., Undri Triftlimi 3081m.ü.M., bis Tieralplistock 3383 m.ü.M.. Dort lag der Grenzpunkt Guttannen, Gadmen und Wallis.
Die Gemeindegrenze Gadmen, Guttanne verlief weiter über Diechterlimi 3215 m.ü.M., Diechterhorn 3389 m.ü.M., Gwächtenhorn 3214 m.ü.M., Chilchlistock 3114 m.ü.M., Steinhüshoren 3121 m.ü.M., Furtwangsattel 2568 m.ü.M., Furtwangstock 2825 m.ü.M., Wiisse Schiijen 2823 m.ü.M., bis aufs Mährenhorn. Wo sich das drei Gemeindedreiecke, Gadmen, Guttannen und Innertkirchen befand.
Vom Mährenhorngippel 2922 m.ü.M. aus verlief die Gemeindegrenze Richtung Ritzweng, Gitzisyten, Gryden, Zigli, Nessenlauigraben, Nessenlouwi, wiederum bis Sustenstrasse, Unterflieli.

26.04.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü